Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Veranstaltung mit Vortrag

Aktuelles und Veranstaltungen

Pressemitteilungen & News

  • Erster Teil des digitalen Reallabors abgeschlossen

    Das erste von drei Szenarien des digitalen Reallabors ist abgeschlossen. Über 1.000 Haushalte haben daran teilgenommen. Vor dem Hintergrund einer (erdachten) Trockenheitsphase versuchten sie, ihren Wasserverbrauch zu reduzieren oder ihre Entnahmezeitpunkte zu verschieben, um zu einer ressourcenschonenden Wassernutzung beizutragen. Eine Auswahl an ersten Ergebnissen des einwöchigen Szenarios haben wir für Sie hier zusammengestellt.

    Zu den Ergebnissen
  • Website zum digitalen Reallabor online

    Die Projektwebsite zum digitalen Reallabor ist seit Mitte März online. Dort finden Sie ausführliche Informationen über die Inhalte und den Ablauf des digitalen Reallabors sowie die Möglichkeit sich als Teilnehmer*in zu registrieren.

    Link zur Website
  • Teilnahmeaufruf für das digitale Reallabor gestartet

    Seit Anfang April läuft die Teilnehmerakquise für das digitale Reallabor. Bis zum 30.04.2020 ist die Registrierung noch geöffnet. Die Teilnehmer*innen unterstützen das Reallabor dabei, Strategien zu finden, um die Folgen des Klimawandels zu bewältigen. Im Fokus des Reallabors steht die städtische Versorgung mit Strom und Wasser. Gleichzeitig bietet die Teilnahme den persönlichen Mehrwert, den eigenen Verbrauch von Wasser und Strom besser kennenzulernen und klimafreundlich anzupassen.

  • Projektpartner beteiligen sich am Teilnahmeaufruf

    Sowohl die Verbundpartner als auch unsere Praxispartner rufen unter ihren Kunden zur Teilnahme am Reallabor auf und helfen so tatkräftig mit, möglichst viele Menschen zu erreichen. Die Aufrufe erschienen beispielsweise in unterschiedlichen Kundenzeitschriften oder Newslettern.

    Kundenzeitschrift HWAZ (pdf)
  • Pressemitteilung: FLEXITILITY gestartet

    Der Klimawandel ist bereits jetzt in Form von einer Zunahme von Extremwetterereignissen spürbar. Starkregenereignisse und lange Phasen von Trockenheit und Hitze sind auch 2019 wieder vermehrt aufgetreten. Davon sind verstärkt städtische Infrastrukturen wie z.B. die Wasser- oder Energieversorgung, betroffen. inter 3 koordiniert das jetzt gestartete Projekt „Flexible Utility – Mit sozio-technischer Flexibilisierung zu mehr Klimaresilienz und Effizienz in der städtischen Infrastruktur“, kurz „Flexitility“.

    Mehr